Wochenstart mit frühmorgendlichem Waldspaziergang

Heute gings um 6.40 Uhr mit den Hundemenschen ins Auto. Ein Hundemensch fuhr ich zur Arbeit. …

Nein, natürlich ich nicht. Ich wollte euch hier kurz testen, ob ihr mitlest. Ich war Mitfahrer, denn bisher bin ich zu klein zum lenken. Das kommt noch mit der Zeit und dem  Reifegrad.

Als das Auto das nächste mal anhielt durfte ich raus und wir standen neben dem Wald. Uiiii: so grosse Bäume und dämmrig war es auch noch. Anscheinend war alles okay, meinte mein Hundemensch. Also hinterher. Mit einiger Skepsis bin ich hinterher. Ab und zu hab ich angejault, ob das auch wirklich so in Ordnung hier ist. Ja, kam immer, Nach einer Weile merkte ich das auch und hab mich auf Erkundungstour begeben. Ich bin mit dem Hundemensch über Baumstämme geklettert und vielerlei gesehen, gehört und gerochen.

Meine Tante J. will bald auch mit mir in die Natur gehen, hat sie geschrieben. Darauf freue ich mich schon. Letzte Woche war sie leider krank. Morgen kommt sie aber und darauf freue ich mich, wuff-wuff!

Nach dem Waldspaziergang habe ich den Vormittag bis 11 Uhr geschlafen. Nun gehts weiter: Ich begleite meinen Hundemenschen wieder zur Therapie. Wird sicher wieder spannend…Ich werde berichten, wenn es was zu berichten gibt. Bis dahin, tschöwau!

Und hier ein Ausschnitt, wo ich über den Baumstamm balanciere:
https://www.youtube.com/watch?v=eP5P12LhZgk

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*