Meine erste Begleitung zur Therapie

Uff, was ein Tag: Zuerst fahren wir mit der U-Bahn und dann gehen wir nicht wieder nach hause, sondern woanders hin. Woanders war die Therapie für meinem Hundemensch, die durch erlebte Gewalttaten langfristige Folgeerkrankungen hat. Durch die Therapie kann ihr Alltagsleben aushaltbarer gemacht werden, indem mein Hundemensch Strategien entwickelt mit Symptomem oder Auslösern gezielter umzugehen. Die Belastungsgrenzen haben sich durch den Traumastreß ungünstig verschoben und werden oft überschätzt. Das muss sie bemerken und dementsprechend gegensteuern.Das soll aber anscheinend nicht so einfach sein, wie ich es hier zu Klugscheißern weiß. Dafür kenne ich mich zu wenig aus. Bemerkbar machen sich die Folgen durch chronische Schlafstörungen, Entgleisung von Körperfunktionen was Herz, Blutzucker, etc., schnelles Überforderungsempfinden besonders bei ungewohnten oder vielen Reizen die mit wenig Filtermöglichkeiten enorm anstrengen und den Tag mit seinen Aufgaben ausbremsen. Dieser kleine EInblick der Probleme wirkt sich auf Körper und mehr aus. Ich darf ich sie hier immer begleiten, solange ich nicht auf ihren Teppich piesele, was ich natürlich NCHT machen werde! Wuff-Hallo: Ich bin ein grosser Welpe.Tzzzz.

Ich finde es dort toll. Es gibt eine Wasserflatrate und meine Liebingsdecke war auch seltsame weise auch dort bei meinem Hundemensch. Die Frau bei der Therapie wollte mich erstmal kennenlernen. Ich fand erstmal den Raum interessanter und habe nicht bemerkt, das sie mir verzückt und kaum erwartend entgegenblickte. Als ich das dann gesehen habe, war das auch ein schöner Menschenkontakt mehr. Nachdem wir uns bekannt gemacht hatten, habe ich mich zusammengerollt und die Stunde geschlafen während die Menschen zu 90 % ein Thema hatten: Lotta.

wpid-wp-1445267807196.jpeg
Hier warte ich mit dem Hundemensch im Wartezimmer

4 Kommentare zu „Meine erste Begleitung zur Therapie“

    1. Hy Nacho, ich werde mein bestes geben. Du weißt ja wie das ist. Derjenige der die Leine und das Futter bezahlt ist einfach Klasse. Da macht unsereiner-Hund eine Menge möglich. Und am Ende hat jeder dabei gewonnen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*